ANKKER- ANgebot für Kinder Krebskranker EltERn

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, ist die gesamte Familie davon betroffen. Verunsicherung, Sorgen, Alltagsorganisation und Behandlungsroutinen belasten die Familienmitglieder. Kinder können von der Krebserkrankung eines Elternteils nicht abgeschirmt werden - sie haben auf Grund ihrer feinen Antennen häufig - ein intuitives Gespür für die Situation.

 

ANKKER möchte dazu beitragen, Familien in einer schwierigen Zeit zu unterstützen und vorhandene Ressourcen nutzbar zu machen. Oft kann ein erster Schritt sein, miteinander ins Gespräch zu kommen über die Krankheit, über Sorgen, Fragen und Wünsche, über das, was sich schwer sagen lässt. Unser Beratungsangebot richtet sich daher sowohl an die Eltern als auch an die Kinder und Jugendlichen.

 

Wir bieten:

  • Elterngespräche
  • Einzelgespräche mit Kindern
  • Geschwistergespräche
  • Familiengespräche 

 

Für die Unterstützung von krebskranken Kindern verweisen wir auf die Deutsche Kinder Krebs Stiftung, bzw. auf deren Niederlassung in Heidelberg.


"Was uns stark macht"- Workshop für Kinder krebserkrankter Eltern (10 - 14 Jahre)

 

Wir möchten den Kindern einen Rahmen geben, in dem sie über ihre Befindlichkeiten sprechen können. Dabei sind der Austausch untereinander, kreative Ausdrucksmöglichkeiten, aber auch Bewegungsspiele und Entspannung fester Bestandteil des Workshops.

 

Das Gruppenprogramm ist ein Behandlungsangebot der Krebsberatungsstelle in Kooperation mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg.

 

Weitere Informationen und Anmeldung:

 

Psychoonkologische Ambulanz am NCT
Im Neuenheimer Feld 460

69120 Heidelberg

Tel.: 0 62 21 - 56 47 27 oder 56 22 722

 

E-Mail: psychoonkologie@nct-heidelberg.de

 

 

Wann / Wo?

Der Workshop findet am 12.04. Freitag 15 - 18 Uhr und am 13.04. Samstag 10 - 13 Uhr statt.

 

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)

Konferenzraum Nr. 2 (K2 / K3), (2. OG)

Im Neuenheimer Feld 460 

69120 Heidelberg