Aktuelles zur Coronapandemie

 

Liebe Ratsuchende,

 

aufgrund der Risikominimierung bieten wir aktuell nur in Ausnahmefällen persönliche Beratungsgespräche in unseren Beratungsstellen in Heidelberg und in Mannheim an. Alternativ bieten wir auch geschützte Videoberatungen oder telefonische Beratungen für sie an.

 

Unser Angebot richtet sich, unverändert, an Menschen mit einer Krebserkrankung und deren Angehörige. Auch in der Zeit der Nachsorge sind wir gerne für Sie da. Unsere BeraterInnen stehen Ihnen nun auf verschiedenen Wegen in sozialrechtlichen und psychoonkologischen Fragen zur Seite. Bitte entscheiden Sie sich selbst, welche Variante am besten zu ihrer Situation passt:

 

 

 

Persönliche Gespräche: Dabei halten wir uns selbstverständlich an die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen. Die Beratungen werden mit einem Mindestabstand von 1,5 Meter durchgeführt und alle tragen einen Mund-Nasen-Schutz.

 

 

Video-Gespräche: Finden über eine zertifizierte Internet-Plattform statt. Hierfür benötigen Sie eine Internetverbindung und einen PC, Laptop oder Smartphone mit Kamera und Mikrofon. Wir informieren sie gerne genauer über den Ablauf und unterstützen sie bei der technischen Umsetzung.

 

 

Telefonische Gespräche: Der/Die BeraterIn rufen Sie zu einem vereinbarten Termin an.

 

 

 

Vereinbaren Sie gern telefonisch während unserer Bürozeiten (Mo. + Mi. 9-12 Uhr und Di. + Mi. 13-16 Uhr, Tel.: 06221 - 56 22722) einen Beratungstermin oder schreiben Sie uns eine Email: kontakt@kbs-nordbaden.de.

 

 

Fragen zu den unterschiedlichen Beratungsformen können gerne im Telefonat beantwortet werden. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage: www.kbs-nordbaden.de

 

 

 

Unsere Offene Sprechstunde dienstags fällt leider bis auf weiteres aus.

 

Die Angehörigengruppe findet aktuell nicht persönlich statt. Sobald wir eine Möglichkeit haben diese geschützt online zu veranstalten, informieren wir Sie. (Wir prüfen derzeit, ob wir die Gruppe in Form einer Videokonferenz stattfinden lassen können und informieren Sie baldmöglichst).

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Team der Psychosozialen Krebsberatungsstelle 


Aktuelles zur Coronapandemie

 

Die Vorschriften und Einschränkungen der Corona Pandemie stellen für viele Menschen eine Herausforderung dar und können mit fortschreitender Dauer auch zunehmend psychisch belastend sein.
Zum Umgang mit diesen Belastungen, hat die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) eine Reihe von wissenschaftlich erforschten Empfehlungen zusammengefasst. Das Dokument kann auf der Internetseite  der DGPs abgerufen werden:

 

https://www.dgps.de/index.php?id=143&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1965&cHash=62f4f6da30464e76d3d58f79b00a9fbb

 

Diese Tipps können Anregungen geben, ersetzen jedoch kein Beratungsgespräch. Melden Sie sich zur Terminvereinbarung bei uns gerne unter unserer Telefonnummer: 06221/ 56 22722